Zum Inhalt springen

Unwetterschäden: NV sichert rasche Hilfe zu

Das Hagelunwetter vom 24.6.21 hat in Teilen Niederösterreichs nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch an Gebäuden und Autos schwere Schäden verursacht. Die Berater und Sachverständigen der Niederösterreichischen Versicherung, die als Marktführer in NÖ besonders betroffen ist, haben unmittelbar nach Abklingen der Unwetter persönlich vor Ort mit der Schadenaufnahme begonnen. 

Bis Ende dieser Woche wird die Schadenerhebung abgeschlossen sein.

Tausende Nutzer des Kundenportals MEINE NV wurden per SMS vor dem drohenden Unwetter gewarnt, sodass zumindest einfache Sicherungsmaßnahmen getroffen werden konnten.

Trotzdem ist allein bei der NV mit einem Schadensausmaß von 70-80 Millionen Euro zu rechnen. „Gerade in solchen wirklich kritischen Situationen, wo es vor allem um professionelle Schadenbearbeitung und schnelle Hilfe geht, zeigt sich die Qualität einer Versicherung. Und genau dafür steht die NV“, bekräftigt Vorstandsdirektor Mag. Stefan Jauk.

„Wir wollen diese vielen tausend Schadenfälle kompetent und rasch erledigen. Unsere Mitarbeiter sind derzeit praktisch rund um die Uhr im Einsatz, dafür sowie für den unermüdlichen Einsatz der vielen freiwilligen Helfer bedanke ich mich herzlich“, so Vorstandsdirektor Mag. Bernhard Lackner.

Erster Ansprechpartner für die Geschädigten sind die persönlichen Berater der Niederösterreichischen Versicherung, die nicht nur die Schadenerhebung vor Ort, sondern auch die gesamte Abwicklung bis zur Auszahlung koordinieren. Getreu dem Motto der NV: Wir schaffen das.

Empfehlen

Email Drucken