Zum Inhalt springen

NV Bilanz 2020

Krisenfest mit erneut über dem Markt liegendem Wachstum

Das Geschäftsjahr 2020 war trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie insgesamt ein gutes für die Niederösterreichische Versicherung AG. Mit einem Prämienwachstum von 3,4 % in Schaden/Unfall bzw. 0,3 % in Leben laufend – beides über dem Markt – konnte ein gutes Vertriebsergebnis erzielt werden.

Die verrechneten Prämien stiegen insgesamt um 2,9 % auf 338,6 Mio. Euro. In der Schaden/Unfall wurde eine Steigerung von 3,4 % auf 290,0 Mio., in Leben laufende Prämien eine Steigerung von 0,3 % auf 47,3 Mio. erzielt – ein überaus erfreulicher Trend in diesem herausfordernden Segment. Einmalerläge wurden aufgrund des derzeitigen Niedrigzinsniveaus nur sehr selektiv angenommen.

Sowohl in Schaden/Unfall als auch in Leben konnte ein Wachstum über dem Markt erreicht werden. Besonders erfreulich war die Steigerung in den Sparten KFZ-Kasko (+7,9 %), Unfall (+5,4 %) und Rechtsschutz (+4,3 %). Mit einem Marktanteil von rund 16 % in Schaden/Unfall konnte die Marktführerschaft in NÖ weiter ausgebaut werden.

In der Schaden/Unfall Versicherung sank der Schaden gegenüber dem Vorjahr um 16,5 % oder 31,3 Mio. auf 158,6 Mio. Euro. Die Schadenfrequenz im Kfz-Bereich und der Unfallsparte war aufgrund der Corona-Pandemie deutlich geringer, Stürme im Februar und zahlreiche Unwetter über den Sommer verhinderten ein noch besseres Schadenergebnis. Dadurch ist die Combined Ratio von 87,6 % auf 83,3 % gesunken.

In der Lebensversicherung stiegen die Auszahlungen an die Kunden von 44,6 Mio. Euro auf 52,7 Mio. Euro. Die Wiederveranlagungsquote liegt weiterhin auf hohem Niveau; das zeigt das große Vertrauen, das die Kunden in die NV setzen. Das in jeder Hinsicht anspruchsvolle Kapitalmarktumfeld führte auch bei der NV dazu, die Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung zu reduzieren; mit 2,00 % bleibt sie mit einigen Wenigen an der Spitze des Feldes.

Die Kapitalanlagen stiegen insgesamt von 2.088 Mio. um 80 Mio. auf 2.168 Mio. Euro; die durchschnittliche Verzinsung liegt weiterhin bei rund 1,1%.

Ein wesentlicher Schwerpunkt 2020 war die Bewältigung der unterschiedlichsten Herausforderungen, die die Corona-Pandemie mit sich brachte. Für die NV war in dieser Zeit der Schutz ihrer Mitarbeiter und Kunden sowie das Aufrechterhalten der Geschäftsprozesse oberstes Ziel – beides wurde konsequent umgesetzt. Mit dem neu geschaffenen Motto „Mit Abstand die persönlichste Beratung“ hat die NV klar kommuniziert, dass auch in diesen schwierigen Monaten der Kunde im Mittelpunkt steht. Die technischen Vorarbeiten, Stichwort „Digitalisierung“, haben sich bewährt. Der Wechsel zu Homeoffice verlief problemlos, und der gesamte Beratungsprozess inklusive Vertragsabschluss erfolgte online. Die Verbindung zwischen digitaler und persönlicher Betreuung war der Erfolgsfaktor für die NV.

2020 hat die NV zahlreiche Auszeichnungen erhalten: den Recommender Award für hervorragende Kundenorientierung, den Maecenas Niederösterreich für ihr Kultursponsoring sowie die beiden Zertifizierungen als österreichischer Leitbetrieb und als familienfreundliches Unternehmen – eine nachhaltige Bestätigung für die Unternehmenspolitik.

Seit Dezember 2020 ist die IT-Abteilung und ihre erbrachten Leistungen für die NV, NVI sowie NÖVK ISO 27001 zertifiziert und erfüllt somit höchste Ansprüche in der Informationssicherheit.

 

2021

Das erste Quartal verlief vertrieblich sehr zufriedenstellend. Die verrechneten Prämien in Schaden/Unfall stiegen um 6,1% und Prämien LV gesamt stiegen um 11,2%, wobei laufende Prämien um 0,1% gesunken sind, dafür aber der Einmalerlag um 252,4% gestiegen ist (vor allem in den fondsgebundenen Tarifen).

Die Schadenbelastung war jedoch deutlich höher als im Vergleichszeitraum. In Schaden/Unfall stieg sie um 32,8% - großteils aufgrund von Feuergroßschäden; dafür sank die Schadenbelastung in der Sparte Sturm. Anstiege gab es in den Sparten Leitungswasser und KFZ. In Leben stiegen die Leistungen um 4,1 Mio. Euro (28,9%) an.

NV als Top-Arbeitgeber 2021 ausgezeichnet
Das Wirtschaftsmagazin trend hat in Kooperation mit statista und kununu "Österreichs Top Arbeitgeber 2021" ermittelt. Die NV erreichte den hervorragenden 42. Platz unter den 300 besten Arbeitgebern Österreichs, und erzielt den 2. Platz unter den Versicherungen. Es ist sehr erfreulich, dass die zahlreichen Maßnahmen der letzten Jahre, den Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten, sich in der hohen Arbeitnehmerzufriedenheit widerspiegeln!


Weichenstellung im Vorstand
Mit 1. September 2021 wird Hubert Schultes seine Funktion als Vorstandsvorsitzender zurücklegen und aus dem Unternehmen ausscheiden. Stefan Jauk – der seit 1. März 2021 den Vorstand der NV ergänzt – wird dann seine Nachfolge antreten. Damit erfolgt ein Generationenwechsel in der obersten Führungsebene der NV. Jauk wird gemeinsam mit den bisherigen Vorständen Bernhard Lackner und Christian Freibauer – deren Verträge im Sinne der weiteren kontinuierlichen Entwicklung des Unternehmens vorzeitig bis 31.12.2025 verlängert wurden – die Gesamtverantwortung für die Niederösterreichischen Versicherung tragen.

Der scheidende Generaldirektor Hubert Schultes betont: „Ich freue mich, dass die weitere Entwicklung der Niederösterreichischen Versicherung nun in der Verantwortung dieses Vorstandsteams liegt. Die NV ist in sehr guten Händen und bin sicher, dass – aufbauend auf der bisherigen strategischen Ausrichtung und dem erfolgreichen Geschäftsmodell – die NV für die zukünftigen Herausforderungen hervorragend aufgestellt ist.“

Empfehlen

Email Drucken